Festspielhaus Hellerau

zurück

Shanawaara (Brasilien), Performing Arts / Musik, Residenz 12. – 26. Juni 2017

Shanawaara (Brasilien), Performing Arts / Musik, Residenz 12. – 26. Juni 2017

mit Tatiana Heide Calvoso, José de Paiva Filho, Manoela Rangel Galdeano, Ana Paula Malavazi Santos

Titel der neuen Produktion:
Searching Shanawaara


Nachdem die Transgender-Künstlerin und -Musikerin Shanawaara im vergangenen Jahr beim Festival Projeto Brasil in HELLERAU zu Gast war, arbeitet er/sie nun erneut als Artist-In-Residence für zwei Wochen hier. Im Rahmen der „Born A Diva – Wold Tour“ thematisierte Shanawaara 2016 in ihrer Musik-Performance die Figur der queeren Diva im Kontext des Spektakels: „Ich weiß nicht, ob ich ein Alter Ego bin, eine Figur, eine Person, ein Clown, eine Drag Queen“, sagte sie. „Wahrscheinlich bin ich von allem ein bisschen.“ Ein Jahr später überdenkt Shanawaara ihre eigene Rolle als queere Transgender-Künstlerin im Kontext aktueller politischer Debatten in Brasilien.

Shanawaara hat Zweifel
Eine Diva wurde geboren. Und jetzt muss die Diva…
Shanawaara antwortet: Ich bin Keines der oben Genannten oder Alle der oben Genannten in einem Körper des Spektakels.
In Zeiten der Aufstände, der Kriege, der Flüchtlinge, des LGBT-Exils ist eine Dekonstruktion der Diva notwendig.
- Was bedeutet es, eine Diva zu sein? Was bedeutet es, Shanawaara zu sein?
Auf europäischem Boden über eine lateinamerikanische Szene nachzudenken
- Warum, Shanawaara?
Es gibt keine einfachen Antworten. Es gibt nur Zweifel, die enthüllt werden.
Jenseits der Show gibt es eine Revolution.
(Shanawaara, Juni 2017)

SHOWING
Freitag, 23. Juni 2017, 22:00 Uhr, Festspielhaus HELLERAU

WEITERE TERMINE
Innerhalb der Residenz wird Shanawaara auf dem queer-feministischen Festival böse & gemein auftreten Freitag, 23. Juni 201, 01:00 Uhr, objekt klein, Meschwitzstraße 9

Europäisches Zentrum der Künste Dresden