Festspielhaus Hellerau

NORDWIND Festival erstmals in HELLERAU

Die Plattform für nordische und baltische Künste NORDWIND findet in ihrem fünften Jahrgang zum ersten Mal - neben Berlin und Hamburg - auch in Dresden statt. Mit dem Kultstück Long Life des litauischen Regisseurs Alvis Hermanis wird das NORDWIND Festival am 22. November im Festspielhaus eröffnet.

Drei Städte in 23 Tagen: Vom 22. November bis zum 13. Dezember präsentiert NORDWIND über 80 Veranstaltungen nordischer und baltischer KünstlerInnen aus den Sparten Bühne, Musik und Bildender Kunst in Berlin am HAU - Hebbel am Ufer, in Hamburg auf Kampnagel und in Dresden in HELLERAU. Drei Uraufführungen und sechs Deutschlandpremieren sind Teil der insgesamt 40 Produktionen bzw. Beiträge aus Dänemark, Schweden, Finnland, Norwegen, Island, Litauen, Lettland, Estland und Deutschland.

Wir freuen uns auf die größte und wichtigste Plattform für nordische Künste in ganz Europa - kein anderes Festival repräsentiert die Vielfalt und Kreativität der nordischen und baltischen Ländern so ausdrucksstark.

Weitere Informationen zum NORDWIND in HELLERAU hier

www.nordwind-festival.de

Europäisches Zentrum der Künste Dresden