Festspielhaus Hellerau

Machina Recordatio länger auf der Prager Straße

Noch bis zum 12. September steht die Machina Recordatio auf der Prager Straße. Erst dann zieht sie um auf die Neustädter Seite Dresdens. Ab 13. September ist die Erinnerungsmaschine für zehn Tage im Alaunpark zu sehen, ab 23. September steht sie dann vorm Festspielhaus.

In dieser Erinnerungsmaschine sind Antworten auf sehr viele Fragen des Lebens versammelt; die Regisseurin Maria Magdalena Ludewig hat mit 100 alten Menschen Interviews geführt und deren Antworten nach Schlagworten geordnet. Egal also, ob es um Babies geht, die nachts nicht durchschlafen, um Liebeskummer oder um Schulden - in der Machina Recordatio lassen sich Antworten hören.

Am besten bringt man zum Besuch der Machina Recordatio eigene Kopfhörer mit.


Die Machina Recordatio bildet den Auftakt zum Musiktheaterstück DEM WEGGEHEN ZUGEWANDT. Weitere Informationen hier.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden