Festspielhaus Hellerau

Wild Style im Thalia-Kino

Zum Auftakt des Festivals Street Culture@Hellerau läuft am 17. Juni 20 Uhr der Film Wild Style im Thalia-Kino in der Görlitzer Straße.

Wild Style gilt als der erste erfolgreiche Film aus der HipHop-Szene. Er wurde 1983 von der unabhängigen Agentur First Run Features unter der Leitung von Charlie Ahearn veröffentlicht. Unter anderem spielen Fab 5 Freddy, "Lee" George Quinones, die Rock Steady Crew, The Cold Crush Brothers und Grandmaster Flash in diesem für die Entwicklung der internationalen HipHop-Szene so bedeutsamen Film. Der Soundtrack ist bis heute fester Bestandteil vieler DJ's der Szene und wurde häufig gesampelt (z.B. in The Genesis von Nas' erstem Album Illmatic). Der Wild Style-Schriftzug ist ein Werk des berühmten New Yorker Graffiti-Künstlers Zephyr, der auch in einer Nebenrolle als Z-Roc erscheint. Der Film beschreibt die Geschichte des Graffiti-Künstlers Zoro (Lee Quinones), die Spannungen zwischen seiner Kunst und dem realen Leben und der Beziehung zu seiner Freundin Rose. Er dokumentiert zudem das damals gerade entstehende Interesse der Medien und der etablierten Kunstszene an der HipHop-Kultur, die sich innerhalb der latein- und afroamerikanischen Communities entwickelt hatte.

Wild Style (1982), Montag, 17. Juni, 20 Uhr, Thalia-Kino, Görlitzer Straße 6, 5 €

Regisseur: William Ahearn, Charlie Ahearn
Länge: 82 Minuten
Musik: Chris Stein, Fab 5 Freddy
Besetzung: Grandmaster Flash, Fab 5 Freddy, Rock Steady Crew, The Cold Crush Brothers, Busy Bee Starski, Patti Astor, Grand Mixer DXT, Andrew "Zephyr" Witten, Sandra Fabara, "Lee" George Quinones, Frederick Brathwaite, Carlos Morales

Europäisches Zentrum der Künste Dresden