Festspielhaus Hellerau

Workshops / Open Classes

Hofesh Shechter Company // Avatâra Ayuso // Miriam Welk // Vera Ondrasikova

Jeden Montag und Mittwoch im März
10:30-12.00 Uhr
Studio West
Kosten: 5,- oder 30,- für den ganzen März

Open Professional Class mit Avatâra Ayuso.

Keine Anmeldung erforderlich.


08.03.2012 / 13.03.2012 / 15.03.

zeitgenössisches Profitraining mit Annette Lopez Leal in der TenzaSchmiede (www.tenza.de)

Datum: 8.3.2012
Uhrzeit: 10:00 - 11:30
Ort: TenzaSchmiede
Kosten: 7 Euro

Datum: 13.3.2012
Uhrzeit: 09:30 - 11:15
Ort: TenzaSchmiede
Kosten: 7 Euro

Datum: 15.3.2012
Uhrzeit: 09:30 - 11:15
Ort: TenzaSchmiede
Kosten: 7 Euro

Annette Lopez Leal tanzte unter anderem beim S.O.A.P. DANCE THEATRE FRANKFURT unter der künstlerischen Leitung von Rui Horta, beim CARTE BLANCHE DANSETEATRE BERGEN, (Norwegen) und in zahlreichen Projekten u.a. mit BIONDIDANZA und MS SCHRITTMACHER. Sie war als Trainingsleiterin und Assistentin am Staatstheater Oldenburg und den Städtischen Bühnen Osnabrück tätig. Des weiteren war sie Lehrbeauftrage für Zeitgenössischen Tanz und Partnering/Contactimprovisation an der Palucca Schule Dresden und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Seit 2008 ist sie Lehrbeauftrage für Zeitgenössische Tanzpädagogik an der ANTON BRUCKNER UNIVERSITÄT in Linz und regelmäßig als Gasttrainingsleiterin am Theater Luzern tätig.

Trainingsschwerpunkt
Der Hintergrund des zeitgenössischen Techniktrainings bilden die Ansätze aus der Humphrey/Limón Tradition. Es kommen Elemente aus der „Release“ Technik hinzu, Bodentechnik wird als fester Bestandteil vermittelt. Es wird vor allem der Frage nachgegangen, wie das „off balance“ den Bewegungsfluss in den verschiedenen Ebenen unterstützt und wie die drei Phasen der Bewegung „Falling, Rebound, Recover“ in einem organischen Kontext optimiert werden können. Damit soll der individuelle Bewegungsradius raumgreifend gestaltet werden. Dynamik und Musikalität sind ein weiterer wichtiger Bestandteil des Technikunterrichts. Ein möglichst neutrales Training soll den Körper auf die verschiedensten choreografischen Tanzstile vorbereiten und die physischen und tänzerischen Aspekte der Trainingslehre aufgreifen.


31.03.2012
11.30 - 13.00 Uhr
Großer Saal

PROFESSIONELLER WORKSHOP HOFESH SHECHTER COMPANY
Geleitet von Hannah Shepherd und Erion Kruja - zwei langjährigen Tänzern/Tänzerinnen der Hofesh Shechter Company.

Kosten: 15,-

Anmeldung unter: bruendl(at)hellerau.org (max. 20 Teilnehmer)

Hannah Shepherd

Hannah started her training in gymnastics and trampoline in Brighton and competed frequently at regional and national level. She first started dancing when she entered Sussex Downs College and went on to graduate from the London Contemporary Dance School in 2006. She joined EDge07, LCDS' postgraduate performance company, touring nationally and internationally, working with choreographers such as Steven Petronio (Strange Attractors, New York ), Stacey Spence (ex. Trisha Brown Dance Company), Charlotte Boye-Christenson and Anna Williams. Subsequently, She had the opportunity to work again with choreographer Anna Williams as a performer in the Place Prize Final 2008. Hannah also performed with the Chisato Minamimura Dance Company for Firsts 2008 at the Royal Opera House. Hannah joined Hofesh Shechter Company in August 2009.

Erion Kruja

Erion was born in Tirana the capital of Albania. He started dancing aged 6 in Pioneer's House of Tirana and joined The National Ballet school of Albania when he was 11 and graduated in 2001. He then joined the company of the National Theater of Albania and performed many classical ballet's. In 2004 he joined Compagnie Linga Lausanne under the direction of Marco Cantalupo & Kartazyna Gdaniec and performed in "Go" and "Emballe Moi". From 2006-2008 he worked in Theater Chemnitz (Ballet Chemnitz) and 2008-2011 he worked with Bern Ballet (Stadttheater Bern). Erion joined Hofesh Shechter company in June 2011.


15.04.2012
11.00-13.00 Uhr
Studio West
Kosten: 7,-

Workshop mit Avatâra Ayuso.

Anmeldungen bei Carmen Mehnert: mehnert(at)hellerau.org


So. 06.05.2012

Die tanzenden Farben

Ein Tanz-/Qi Gong Workshop mit clownesque Elementen für erwachsene AnfängerInnen ohne und mit Grundkenntnisse

Wo: Festspielhaus Hellerau, Nancy Spero Saal, Dresden
Wann: So. 06.05.2012, 11-12:15H Training, 12-14:30H Workshop
Preis: Um eine HutTopfSpende in eine Box wird erbeten

Kontakt: Martina Morasso
zaira.morasso(at)nexgo.de, 0174-3326946

Der Kurs bietet ein „Cross-Over“, das Qi Gong, somatische Disziplinen, Gaga-Elementen und Tanzkenntnisse (aus Ballett oder Modern Dance) verbindet. Die langsamen und konzentrierten Übungen des Qi Gong schulen die Körperwahrnehmung und die dynamische Platzierung, so dass die globale Koordination des gesamten Körpers verbessert wird. Die damit erreichte „leichtere, aber mit dem Boden stark verbundene“ Bewegungsqualität kann sich damit in der komplexeren Dynamik des Tanzes verwandeln, um einen harmonischen Bewegungsfluss zu erreichen. Eine Freude des Geistes und aller Sinne! Im zweiten Teil des Workshops wird mit Farben gearbeitet. Farben stellen nicht nur optische Faktoren dar, sondern strömen durch alle Sinne: immer anwesend als texture, als Berührung der Fingerkuppeln, als Qualität der Leichtigkeit oder Fettigkeit, als Klang oder Stimme, als Morgenmantel des eigenen Alters und der eigenen Biographie... Es werden ebenfalls Sequenzen aus der Vorstellung „Das Gedächtnis meiner Oma“ vom 05.05.2012 spielerisch ausprobiert und kreativ umgestaltet

Martina Morasso ist Ballettmeisterin, Choreografin und Tänzerin mit langjährigen Erfahrungen an verschiedenen Bühnen Deutschlands und Italiens. Derzeit am Theater Görlitz engagiert, arbeitet sie zudem als frei Choreografin in Dresden und oft als Dozentin während der Ausbildung von Physiotherapeuten in Krankenhäusern Italiens mit Anerkennung des Gesundheitsministeriums

Europäisches Zentrum der Künste Dresden