Festspielhaus Hellerau

Auszeichnung für "Hasretim - eine anatolische Reise"

Der türkisch-deutsche Komponist Marc Sinan und die Dresdner Sinfoniker bekamen für die Konzertinstallation Hasretim - Eine anatolische Reise am 19. November in Osnabrück den Sonderpreis Welthorizont der Deutschen UNESCO-Kommission. Aus über 170 Bewerbungen aus 31 Ländern wurde das Projekt für seinen 'besonderen interkulturellen Horizont' ausgewählt. Hasretim - Eine anatolische Reise entstand in Kooperation mit HELLERAU und wurde unter der Leitung von Andrea Molino im Rahmen von TonLagen - Dresdner Festival der zeitgenössischen Musik 2010 uraufgeführt.

Nach zwei erfolgreichen Aufführungen im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals im Juli 2011 in Hamburg und Kiel ist das Projekt am 4. Dezember 2011 in Waiblingen erneut zu erleben. Neben der Veröffentlichung als Live-CD beim Label ECM ist im nächsten Jahr eine Tournee in den Nordosten der Türkei geplant.

Hier geht's zum Trailer von Hasretim - Eine anatolische Reise

Europäisches Zentrum der Künste Dresden